top of page

19. bis 22. Juni 2023
14. bis 17. Aug. 2023

695,– pro Person

Die Zugspitze! Deutschlands höchster Berg! Einer der schönsten Panaromagipfel in den Alpen. Während dieser viertägigen Hüttentour wandern wir um und durch dieses markante Gebirge um schließlich auf den höchsten Punkt Deutschlands, auf 2.962 Meter zu landen.
 

inkl. 3 Nächte auf
Berghütten im Mehrbettzimmer oder Lager

inkl. Halbpension
 

inkl. Kosten für geplanten Taxi- und Liftfahrten

mind. 4 Pers.
max. 9 Pers.

Exklusiv Getränke, Einkehr oder Lunchpaket, Parkgebühr.

1/12

Technik

Wir wandern hauptsächlich über einfache Wanderwege. Diese sind ab und zu schmal oder felsig und teils auch steil.

Nur vereinzelt gibt es exponierte Passagen.

Für diese Tour brauchst du nicht unbedingt Bergwandererfahrung. 

Ein gewisses Maß an Trittsicherheit ist wünschenswert.

Kondition

Gehzeiten bis 6 Stunden und/oder bis 1.000  Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Die Tagesetappen

TAG 1

Hammersbach – Höllentalklamm – Höllentalangerhütte

 

Startpunkt für diese Tour ist Grainau, in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen. Wir beginnen mit einem etwas anstrengenden Aufstieg durch den Wald zum landschaftlichen Höhepunkt des Tages: der Höllentalklamm, eine beeindruckende Schlucht. Durch atemberaubend schöne Natur machen wir die nötigen Höhenmeter durch die Klamm, aber fast ohne es zu bemerken, und erreichen das heutige Ziel, die Höllentalangerhütte.

​Aufstieg: 800 Hm, Abstieg: 150 Hm

Gehzeit: 3 Std. (ohne Pause)
 

TAG 2

Höllentalangerhütte – Hupfleitenjoch – Kreuzeckhaus

Die heutige Strecke verläuft hauptsächlich über schmale Bergpfade an Berghänge vorbei. Der Weg ist breit genug um gut wandern zu können, aber an einigen Stellen sind Stahlseile die als Gleichgewichtshilfe angebracht sind. Auf dem Weg zum Hupfleitenjoch kommen wir an den Knappenhäusern vorbei - Überbleibseln aus der Zeit des Bergbaus. Vom Hupfleitenjoch aus können wir einen kleinen Abstecher zum Schwarzenkopf machen um auf diesem Berggipfel die herrliche Aussicht zu genießen. Danach wandern wir auf einen einfacheren Weg leicht absteigend zum Kreuzeckhaus, unserem heutigen Ziel. Wenn wir Lust haben, können wir am Nachmittag einen Ausflug auf den Osterfelderkopf machen.

​Aufstieg: 650 Hm, Abstieg: 400 Hm

Gehzeit: 3 Std. (ohne Pause)
Mit Gipfel: +/- 400 Hm + 2,5 Std.

 

TAG 3

Kreuzeckhaus – Bockhütte – Reintalangerhütte

Über den Bernadeinsteig, einen schönen Waldweg, steigen wir zur Bockhütte ab, die im zauberhaften Reintal liegt. Gestärkt vom guten Mittagessen in der Bockhütte, wandern wir entlang der rauschenden Partnach weiter ins Reintal zu unserem Übernachtungsquartier, die Reintalangerhütte.

​​Aufstieg: 400 Hm, Abstieg: 650 Hm

Gehzeit: 3 Std. (ohne Pause)

TAG 4

Reintalangerhütte – Knorrhütte – Zugspitzplatt – Zugspitze – Hammersbach

Das Beste kommt zum Schluss! Die Zugspitze! Der Tag beginnt mit einer etwas kräftezehrender Wanderung zur Knorrhütte. Dieser liegt am Rande des Zugspitzplatts, einem Karstgebiet südlich der Zugspitze. Hier stärken wir uns für den zweiten Teil der Wanderung. Diese führt über das Zugspitzplatt zur Sonnalpin-Gletscherbahn. Bequem gondeln wir hinauf bis auf fast 2.962 Meter. Die Zugspitze ist nicht nur der höchste Berg Deutschlands, aber auch einer der schönsten Aussichtsberge weit und breit! Nachdem wir alle Eindrücke aufgenommen haben, schweben wir vom Gipfel zurück ins Tal und wandern gemütlich zurück zum Parkplatz.

​​Aufstieg: 1.200 Hm, Abstieg: 0 Hm

Gehzeit: 5 Std. (ohne Pause)

Berg-Freude-Guides-2020-hut.gif

​Genauere Infos über Treffpunkt, Rückkehr, Versicherungen sowie eine Packliste werden dir nach der Buchung per Mail zugeschickt.

Die Teilnahme findet auf eigene Verantwortung und Haftung statt. Jeder Teilnehmer verfügt über eine passende Wander- und Bergsportversicherung. Der Veranstalter ist berechtigt, das Programm (u. a. aus Sicherheitsgründen) abzuändern oder die Tour ganz abzusagen. Sollten aufgrund von Programmänderungen nicht inkludierte Zusatzleistungen anfallen, so sind diese von den Teilnehmern selbst zu tragen. Es gelten unsere AGB´s.

Anmeldefrist 35 Tage vor Beginn der Tour. Sollte bis zu diesem Tag die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht sein, findet die Tour nicht statt. Teilnehmer bekommen so schnell wie möglich eine Buchungsbestätigung und weitere Tourinformationen zugeschickt sowie eine Packliste.

Am höchsten Berg Deutschlands

4 tägige Hüttentour

"Coen vermittelt die Natur vom herzen."

Conny & Dirk Nonnweiler aus Bendorf

bottom of page